Nürnberg leuchtet für Demokratie: Samstag, 15. September 2018

Nürnberg Engagiert und Pulse of Europe laden mit weiteren Partnern ein:

Nürnberg leuchtet für Demokratie!

Samstag, 15. September 20:30 – 21. 30  (- 23:00)

Am 15. September ist Internationaler Tag der Demokratie. Darauf hat sich die Generalversammlung der Vereinten Nationen 2007 verständigt. Erklärtes Ziel war, ist und bleibt, die demokratischen Grundsätze zu fördern und zu verteidigen. Denn: Demokratie ist kein Selbstläufer!

Wir versammeln uns anlässlich des Internationalen Tages der Demokratie 2018 vor der Lorenzkirche, um deutlich zu zeigen, dass Demokratie ihre eigene Strahlkraft entfaltet und dass die Mehrheit für demokratische Grundwerte ist:

• FÜR die Möglichkeit der Teilhabe für alle
• FÜR ein respektvolles Miteinander
• FÜR Gleichberechtigung
• FÜR Menschenrechte
• FÜR Vielfalt

Wir finden, es ist Zeit, daran zu erinnern.

Treffpunkt:  Samstag, 15. September, 20.30 Uhr, vor der Lorenzkirche

Bitte Kerze oder anderes "Leuchtmittel" mitbringen. Vielen Dank!

Was ist zu hören?

Musik & Prof. Dr. Heiner Bielefeldt

Prof. Bielefeldt lehrt am Institut für Politikwissenschaft, Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik an der FAU Erlangen-Nürnberg. Außerdem war er von 2010 bis 2016 Sonderberichterstatter der UNO für Religions- und Weltanschauungsfreiheit und vorher war er lange Jahre Direktor des Instituts für Menschenrechte in Berlin.

Gegen 21 Uhr: Leuchten!

Jetzt bitte Licht machen! Denn wir wollen gemeinsam die Demokratie zum Leuchten bringen und zeigen, dass man einfach mal „dafür“ sein kann.

ca. 21.30 Uhr

Stadtführung

Im Anschluss ans "Leuchten" bietet "Geschichte Für Alle e.V. - Institut für Regionalgeschichte" in Kooperation mit dem "Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V." eine Stadtführung mit dem Titel "Der Weg zur Demokratie in Nürnberg" an.

Treffpunkt ist ebenfalls vor der Lorenzkirche.
Ihr Stadtführer ist Ralf Arnold, Vorstand des Fördervereins Felsengänge e.V.

Der Rundgang führt durch Teile der Lorenzer Altstadt und endet in einer der Bunkeranlagen aus der Zeit des Kalten Krieges.


Prof. Dr. Heiner Bielefeldt, FAU Erlangen-Nürnberg

"Für eine weltoffene und freiheitliche Demokratie haben Menschen in aller Welt gekämpft. In den letzten Jahren ist allerdings wieder deutlich geworden, dass dieser Kampf auch in unseren Breiten keineswegs beendet ist. Es ist deshalb an der Zeit, die Demokratie wieder hell zum Leuchten zu bringen [...]. Auch populistische Politik beruft sich gern auf "Demokratie", setzt dabei aber vor allem auf Ängste und Ressentiments der Menschen. Solchen Karikaturen von Demokratie dürfen wir die Deutungshoheit nicht überlassen."

Eine Initiative von:

'Pulse of Europe - Nürnberg' & 'Nürnberg Engagiert'     

https://www.nuernberg.de/internet/sozialreferat/aktuell_56809.html

https://www.facebook.com/events/301990143686498/

 

Sommer-Picknick

Der Ziegelsteiner Helferkreis trifft sich mit mehreren Familien zu einem schönen Sommer-Picknick im Marienbergpark. Unter der Birke breiten wir unsere Decken und packen unsere Speisen aus. Wir essen uns satt mit verschiedenen Salaten, Broten, vielerlei Gebäck und natürlich süßen fränkischen Kirschen wie Melonen.  Dabei haben wir gute Gespräche und Begegnungen. Hier wird eine erfolgreiche A2-Sprachprüfung beglückwünscht, da hören wir von einer erfolgreichen C1-Prüfung. Eine Familie dankt für ihre Wohnung. Eine andere Familie stellt ihr Neugeborenes vor und bekommt Baby-Sachen vermittelt. Wir spielen Gummi-Hüpfen, Frisbee und Volleyball. Und dazu sprechen wir über die Fußball-Weltmeisterschaft, Politik, uns und manches andere.

Sommerpicknick 006   Sommerpicknick 007   Sommerpicknick 005

 Danke für diese schönen gemeinsamen Stunden im Sommer.

 

 

 

 

 

 

 

Thema "Erziehung" beim Café O. K. am 24. April 2018

Zum Café O. K. am Dienstag, 24. April 2018 im vollen Kulturladen Ziegelstein kamen zahlreiche Familien. Psychologin Frau Mukadder Ergün sprach sehr anschaulich über die Erziehung, die Begleitung der Kinder beim Aufwachsen und selbstständig werden. Es gibt kulturelle Unterschiede, doch überall auf der Welt beruht die Erziehung auf Liebe, Vertrauen und Akzeptanz. Neben dem Erlernen der Sprache ist es wichtig, dass die Eltern Werte vermitteln. Für das Leben in der Familie braucht es Grenzen und Regeln. Die Referentin lud drei Väter zu einem Spiel ein und gab gute Beispiele. Ihr Vortrag wurde ins Arabische übersetzt und auf Türkisch zusammen gefasst. Viele Fragen und Beiträge führten zu einem lebendigen Gespräch.

Caf OK Erziehung 004   Caf OK Erziehung 003   Caf OK Erziehung 005

   

Das Café O. K. ist der Ort des Kennenlernens für Geflüchtete und Interessierte in Ziegelstein. Bei Speisen und Getränken gibt es gute Begegnungen und Gespräche und ein gemeinsames Thema. Dazu sind Spiele für Kinder und Erwachsene da.

Seit Beginn im Apri 2016 hat sich das monatliche Café O. K. zum zentralen Treffpunkt entwickelt für die Bewohner der Gemeinschaftsunterkünfte, die Ehrenamtlichen des Helferkreises und interessierte Nachbarn des Stadtteils Ziegelstein. Willkommen!

Caf OK Erziehung 006   Caf OK Erziehung 010

 

 

 

Frohe Weihnachten und gutes neues Jahr!

Der Arbeitskreis Flüchtlinge Ziegelstein wünscht Ihnen und Euch frohe Weihnachtsfeiertage, einen angenehmen Jahreswechsel und viel Glück, Gesundheit und gute Begegnungen für das neue Jahr 2018.

Ein gemeinsames Weihnachtsfest in Ziegelstein - beim Café O. K., den Feiern in der Rathsbergstraße und Schafhofstraße.

Hier ein paar Eindrücke von der „Weihnachtsbäckerei“ beim Café O. K. am 12. Dezember 2017 im Kulturladen Ziegelstein. Die Gäste und Helfer*innen sprachen über traditionelle und persönliche Weihnachtsbräuche sowie über Sprichwörter und Redensarten und manches andere.

Ein Besucher sagte, das Begegnungscafé ermögliche ihm mehr Möglichkeiten zum Anwenden der deutschen Sprache als der Sprachkurs. Und eine Besucherin dankte: „Sie geben mir hier so viel positive Energie.“

Viele Hände konnten gemeinsam den Teig kneten, die Butterplätzchen ausstechen, Vanillekipferl rollen und die duftenden, frisch gebackenen Plätzchen genießen. Das Backwerk war so reichlich, dass wir sogar etwas mit nach Hause nehmen konnten, zu unseren Teamtreffen und den Weihnachtsfeiern in den Gemeinschaftsunterkünften.

Cafe OK Pltzchen 001   Cafe OK Pltzchen 003   Cafe OK Pltzchen 002

Cafe OK Pltzchen 004   Cafe OK Pltzchen 005   Cafe OK Pltzchen 006

Bei der ersten Weihnachtsfeier in der Gemeinschaftsunterkunft Rathsbergstraße kamen viele Gäste zusammen - so dass nicht einmal die Sitzgelegenheiten ausreichten und der Gemeinschaftsraum ausgefüllt war. Ein besonderes Erlebnis war die Aufführung der Kindertanz-Gruppe. Die aserbeidschanische Tanzlehrerin zeigte mit ihren Mädchen mehrere anmutige und eindrucksvolle Tänze zu Weihnachtsliedern wie Popsongs, Heimatsliedern und Weltmusik. Dazu stimmte das Helferteam mit Piano und Geige zahlreiche Advents- und Weihnachtslieder an: "Lasst uns froh und munter sein". Viele Kinder sangen mit, was sie im Kindergarten oder in der Schule schon gehört und gelernt hatten. Am Basteltisch kam bunter und glitzernder Weihnachtsschmuck zustande. Malstifte und wunderbar wärmende, in der Gemeinde gestrickte Socken und Mützen gab es zur Bescherung. Der georgische und arabische Kuchen sowie Nürnberger Lebkuchen mit Früchte- und Gewürztee begleiteten viele Gespräche an diesem Nachmittag.

Ebenso international verlief die wohl letzte Weihnachtsfeier in der Gemeinschaftsunterkunft Schafhofstraße. Auch hier gab es Stehplätze. Um den gedeckten Tisch mit Nadelzweigen, Weihnachtsstern, Kerzen und Lichterkette versammelten sich viele äthiopische, sudanesische und iranische Gäste. Weihnachtsgebäck und Laugengebäck gab es zu Erfrischungsgetränken. Viele Gespräche drehten sich um das vergangene Jahr mit vielerlei Ereignissen, Enttäuschungen und Hoffnungen. Das Haus wird im kommenden Jahr geschlossen, und so heißt dies auch Abschied mit aktuellen und bevorstehenden Umzügen. "O Tannenbaum" und "Stille Nacht". Das persische Lied: "Choshhalo shado chandanam" heißt in der deutschen Übersetzung von Julia Erche und Alexander Jansen: "Ich bin fröhlich und habe Mut". Die Iraner erzählten uns von ihrem Fest der längsten Nacht am 21. Dezember mit Familienfeiern, den sieben S und sangen das Lied: "Wer löscht Deine Träne" ("Kie Aschkato Pak mikone"). Die Evangelische Studierendengemeinde und die Katholische Hoichschulgemeinde hatten dank ihrer Weihnachtsbaum-Aktion viele Geschenke beigetragen, was man so braucht, Bettwäsche, Decke, Handtuch, Kochtopf, Geschirr oder Bade-Artikel. Mit Namensaufruf, Hallo und Applaus gab es eine schöne Bescherung.

Weihnacht Schafhof 003 Weihnacht Schafhof 005  Weihnacht Schafhof 006

 Herzlichen Dank an alle Beteiligten, frohe Weihnachten und beste Wünsche und Grüße zum neuen Jahr.

 

 

 

Neues Engagement

Zur Informationsbörse Engagement-Möglichkeiten für Geflüchtete sind wir eingeladen in den Schönen Saal des Rathauses am 9. November 2017. Mehrere Organisationen, Verbände und Initiativen stellen hier ihre Angebote vor. Dazu gehören: das Bayerische Rote Kreuz, die Malteser, die Arbeiterwohlfahrt, die Noris Arbeit, die Stiftung Sozialidee mit Deutsch im Koffer, die Mobile Küche auf AEG, die Lernbegleiterinnen sowie das Zentrum Aktiver Bürger und weitere.

Viele ankommende Geflüchtete, die neben oder nach ihren Integrations- und Deutschkursen sowie parallel zur Arbeitssuche eine Aufgabe finden wollen, interessieren sich für eine ehrenamtliche und freiwillige Tätigkeit. Eine afrikanische Kaffee-Zeremonie und irakische Süßigkeiten bringen viele Besucher*innen zusammen und regen neues Engagement an. Mein Begleiter sagt, ich möchte gerne helfen und verabredet sich zu einem Gespräch  für eine ehrenamtliche Tätigkeit. [Wortschatz-Übung: tätig, Tätigkeit, Aufgabe, - nicht: Tätlichkeit ]. Die Angekommenen wollen tätig werden, und sich nicht langweilen in den Gemeinschaftsunterkünften. Sie wollen erwerbstätig werden, sich nützlich machen und danken für die Aufnahme in unserer Stadt.

Engagement von Geflchteten 004   Engagement von Geflchteten 005

Engagement von Geflchteten 007   Engagement von Geflchteten 009

 Engagement von Geflchteten 010   Engagement von Geflchteten 011

Engagement von Geflchteten 012   Engagement von Geflchteten 013

Gute Wünsche für alle Teilnehmer*innen, Initiativen und Projekte!