Ein Jahr Café O. K. - diesmal in Oster-Stimmung

Der 4. April war wahrlich ein besonderer Tag für das Café O.K. und seine Helferinnen und Helfer. Am vergangenen Dienstag feierte der Treff für Flüchtlinge und Anwohner im Kulturladen Ziegelstein seinen ersten Geburtstag. Zwölf erfolgreiche Male konnte das Café O.K., dank der fleißigen Mithilfe und des Engagements seiner Unterstützer, nun ausgerichtet werden. Wenn das kein Grund zum Feiern ist, wir sagen: „Herzlichen Glückwunsch!“

DSC 0012   DSC 0015  DSC 0016

Allerdings war das Thema für den Vormittag ein anderes: alles drehte sich um das kommende Osterfest. Österlich geschmückt und mit Hasenkuchen, Schokoladeneiern und anderem Gebäck gerüstet, konnten an diesem Dienstag etwa 50 Gäste empfangen werden, die sich auf Persisch, Kurdisch, Arabisch, Georgisch, Armenisch, Türkisch, Englisch, Französisch und Deutsch austauschten. Zunächst erklärte Dieter Schultze vom Café-Team kurz die Geschichte und Traditionen von Ostern, danach ging es ans Färben und Bemalen von Eiern, bei dem die Kinder auch ihren Spaß hatten. Selbstverständlich durften die Gäste ihre kleinen Kunstwerke mit nach Hause nehmen. Ein ereignisreiches und weiterhin erfolgreiches Café O.K.

Auf weitere zwölf Male und viele neue Begegnungen!

Der Arbeitskreis Flüchtlinge Ziegelstein wünscht allen Zielgelsteinerinnen und Ziegelsteinern sowie den Leserinnen und Lesern anderswo gute Feiertage und frohe Ostern!

 

 

 

 

Begrüßung der neuen Nachbarn in der Rathsbergstraße


IMG 0504



Freitag, 3. Februar 2017 - ein Jahr nach der Gründung des Helferkreises Ziegelstein.

Die Freiwilligen des Helferkreises Ziegelstein begrüßten die ersten neuen Nachbarn
in der
Gemeinschaftsunterkunft Rathsbergstraße, die nun schrittweise bezogen wird.

Mit einigen Familien und dem
Asylsozialberater unternahmen wir einen Stadtteil-Rundgang
zum Fritz-Munkert-Platz mit den Geschäften, weiter zum
Kulturladen Ziegelstein, zur Grundschule,
durch den Bierweg mit seinen Läden, zum Gemeindezentrum Sankt Georg mit freundlicher Begrüßung
und zurück zum Gemeindehaus der Melanchthon-Kirche, ebenfalls mit netter Begrüßung.
Unterwegs stellten wir die
Kindergärten und Mutter-Kind-Gruppen vor, die Angebote der Sportvereine
sowie uns persönlich. Zwischen den neuen Nachbarn und den Freiwilligen
gab es schon erste
Verabredungen zum Deutschlernen und zur Kinderbetreuung.

Wir wünschen den neuen Bewohnern
ein gutes Ankommen im Haus und im Stadtteil Ziegelstein.
Beim Rundgang hatten wir Glück mit dem Wetter: trocken und mild.
Zurück in der Rathsbergstraße
beim Ade-Sagen nieselte es kurz, und in der Abenddämmerung spannte sich ein
Regenbogen auf.





Zu Gast bei Amnesty International

IMG 0493IMG 0497

 

 

Amnesty International versammelte seine bundesweite Bezirkssprecherkonferenz in Nürnberg. Zu einem Workshop am 28. Januar 2017 waren Vertreterinnen der Nürnberger Helferkreise eingeladen, ihre Tätigkeit, Erfahrungen und Organisationsform vorzustellen und sich auszutauschen. Monika Hopp und Bernd Arnold konnten den Helferkreis Ziegelstein und seine Tätigkeiten in den Gemeinschaftsunterkünften im Stadtteil vorstellen. Gemeinsam mit Kolleginnen der Helferkreise aus Langwasser, Südstadt und Rosenau erläuterten sie die Koordination der freiwilligen Helferkreise in der Stadt Nürnberg und in den betreffenden Stadtteilen. Die Amnesty International-Engagierten fragten nach der Motivation der Helferinnen und Helfer, nach den Erfahrungen in der Begleitung der Geflüchteten, den Möglichkeiten und Grenzen des Engagements sowie der Bandbreite von Organisation und Improvisation. Im Gespräch entwickelte sich ein reger Gedanken- und Erfahrungsaustausch auch zu Fragen von Asylrecht und Asylpolitik, Menschenrechts- und Flüchtlingsschutz, den wir gerne fortsetzen.

Amnesty International versteht sich als größte globale Menschenrechtsbewegung, erhielt 1977 den Friedensnobelpreis und ist in Nürnberg und Mittelfranken sehr gut vertreten.                                                                                                                                                                             http://www.amnesty.de/    

                                                                                                                                                                                 

Fasching im Café O. K.

Fasching im Cafe O.K. am 14.02.2017

Helau und Alaaf aus dem Café O.K.! Der letzte Flüchtlingstreff im Kulturladen Ziegelstein stand dieses Mal ganz unter dem Motto „Fasching“. Ein großer Spaß, nicht nur für unsere deutschen Gäste oder die zahlreichen Kinder. Auch die etwa 50 Gäste aus Syrien, Irak, Iran und Tunesien fanden ihren Gefallen an dem bunten Klamauk-Fest. Nach einer kurzen Erläuterung über den Ursprung und die Tradition von Fasching, ging es ans Verkleiden und Schminken. Dank der Helferinnen und Helfer, die extra für diesen Anlass allerlei Buntes wie z.B.: rote und grüne Perücken und Bekleidung aus Omas Zeiten mitgebracht hatten, fand jeder eine passende Kostümierung. Vom grimmigen Pirat über den mutigen Cowboy, dem lustigen Clown bis hin zum missmutigen Postboten. Eine wahrlich bunte Mischung! Und auch für entsprechendes Essen war gesorgt. Neben Kuchen und Brezen wurden zusätzlich noch Krapfen (glücklicherweise ohne Senf!) gereicht. Zusammengefasst war es ein außerordentlich bunter, lauter, lustiger und leckerer Dienstagvormittag.

Gute Adventszeit und frohe Weihnachten

 

Liebe Leserinnen und Leser,

beim Café O. K. im Kulturladen Ziegelstein gab es am Dienstag, 13. Dezember Adventliches und Weihnachtliches - mit interkultureller Perspektive.

018               021            023

Im Weihnachtslied "Kommet, ihr Hirten" verkündigen die Engel: "... nun soll es werden Friede auf Erden, den Menschen allen ein Wohlgefallen ...".

Wir wünschen Ihnen und Euch eine gute Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.